25.10.2001   Bitburger Zeitung: Seide lässt die Farben leuchten
...
Leuchtende Farben, die den Besucher wie magisch an die meist großflächigen Bilder heranziehen, stechen beim Betreten der Ausstellung sofort ins Auge. Neben zahlreichen floralen Motiven sind auch Arbeiten zu sehen, die sich an der klassischen Moderne orientieren. Gemalt sind die Bilder auf Seide. Das ist eine besondere Herausforderung, denn von allen Farbträgern ist Seide der am schwierigsten zu bemalende Untergrund. Korrekturen am Bild sind unmöglich, jeder Strich muß sitzen.
...

22.11.2000   Hildegard Reiß zeigt farbenfrohe Arbeiten in Wittlich
...
Die Bilder auf Seide zeichnen sich gegenüber anderen traditionellen Maltechniken durch eine intensive Ausstrahlung und Leuchtkraft aus. "Die Arbeiten sind keine Kunst für abgeschiedene Räume, sondern Bilder fürs Leben. Sie geben Atmosphäre für Gespräche, für Ruhe und Besinnung".
...
"Ich male, weil ich Erfüllung darin finde." Das spürt auch der Betrachter, auf den sich der Optimismus ihrer Bilder so unmittelbar überträgt. Bildkompositionen aus leuchtenden Farbflächen und kraftvollen Linien verraten eine meisterhafte Beherrschung der verschiedenen Techniken.
...

07.10.1999   Rhein-Zeitung: Land & Leute
...
Einen blühenden Frühlingsgarten mitten im Herbst zaubern die Bilder von Hildegard Reiß in die Baccus-Stuben von Brigitte Ott in Staudernheim. Großformatige Blumenmotive - bevorzugt die schlanke Form von Tulpen - in kräftigen Farben verleihen der Auswahl ein unverwechselbares Flair. Die Meisenheimer Künstlerin hat sich vor allem mit ihren Seidenmalereien schon weit über Rheinland-Pfalz hinaus einen Namen gemacht. Überwiegend abstrakte Bildkompositionen aus leuchtenden Farben prägen ihren Stil.
...
Die graziösen Silhouetten und Hell-Dunkel-Kontraste vermitteln trotz der warmen Farbgebung in ihrer Beschränkung auf das Wesentliche eher moderne Sachlichkeit mit einem Hauch von eleganter Kühle. Als Kontrast und Ergänzung bieten sich die voller Symbolik steckenden abstrakten Drucke an.
...

11.09.1999   Rhein-Main-Presse: Optimismus und Lebensfreude
...
Kleine Geheimnisse bestehen bezüglich der angewandten Technik, verwendet Reiß doch keine Standardfarben und kann für ihre Werke die Qualitätssiegel faltenfrei, lichtecht, leuchtend farbbeständig zusichern. Jedes ihrer Bilder ist ein Unikat schon deshalb, weil sie sich durch keine Vorlagen oder Skizzen festlegen lässt.
Die positive Resonanz auf ihre anspruchsvolle Seidenmalkunst setzt sich fort bei Hehners, dokumentiert durch die außerordentlich große Zahl der Besucher bei der Vernissage.
...

15.05.1999   Rhein-Nahe-Zeitung: Christiane Herzog froh über Spende ...
...
Im Kaiserhof der Münchener Residenz traf Hildegard Reiß auf Bundespräsident Roman Herzog und dessen Frau Christiane, die als Schirmherrin der Mukoviszidose-Stiftung zu einer Benefizveranstaltung eingeladen hatte. Das Auktionshaus Sotheby's versteigerte Werke verschiedener Künstler zugunsten der Stiftung. Hildegard Reiß stellte eines ihrer Bilder ("Kunst auf Seide") ebenfalls zur Verfügung. Christiane Herzog freute sich sehr über die Geste der Meisenheimerin, Die beiden Frauen hatten sich kürzlich anläßlich einer Ausstellung von Hildegard Reiß in Berlin kennengelernt.
...

27.02.1999   Rhein-Zeitung: Auf den Bildern leuchten die Farben
...
Hildegard Reiß ist weit über die Grenzen der Nahe/Glan-Region hinaus für ihre ausdrucksstarke Bildgestaltung bekannt. Ihre überwiegend großformatigen, abstrakten oder floralen Motive entstehen intuitiv und sind ein spontaner Ausdruck von Optimismus und Lebensfreude.
...
Sogar Deutschlands First Lady, Christiane Herzog, erwies der Veranstaltung ihre Reverenz.
...

25.03.1998   Rhein-Zeitung: Auf Brüssel folgt die badische Metropole
...
Kaum ist die erfolgreiche Ausstellung in Brüssel vorbei, da bereitet die Meisenheimerin Hildegard Reiß die nächste in der Stadt Karlsruhe vor.
Fast zwei Monate lang waren überwiegend großflächige Werke in der rheinland-pfälzischen Landesvertretung in Brüssel zu sehen. ... Drei Bilder wurden von der Landesvertretung angekauft, sie hängen jetzt in dem repräsentativen Bau in der Avenue de Tervuren.
...

03.12.1997   Rhein-Zeitung: Die optimistische Ausstrahlung der Region
...
Optimismus ist ihr Schlüssel zum Erfolg. Hildegard Reiß aus Meisenheim stellte ihre vielbeachteten Bilder in der Brüsseler Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz aus...
Hochkarätige Gäste - darunter Botschafter, Europaabgeordnete, Minister und Staatssekretäre - bewunderten die Exponate, die in dem Meisenheimer Atelier der Kunsterzieherin entstanden sind.
"Die optimistische Ausstrahlung der Region" sollte einflußreiche Gäste erreichen und für Rheinland-Pfalz werben, war das Ziel des Abends in der Landesvertretung. Die Bilder von Hildegard Reiß versprühen ausdrucksstark mit intensiver Leuchtkraft gesunden Optimismus. ... Besonders beeindruckt von der "Kunst auf Seide" zeigte sich die rheinland-pfälzische Umweltministerin Klaudia Martini.
...

07.12.1995   Seidengrund läßt die Farben erstrahlen
...
Seide motiviere sie zu malen, meinte Hildegard Reiß aus Meisenheim. Die Lehrerin und Kunsterzieherin mag das weiche, anschmiegsame Material, das die Farben leuchtender und lebendiger erscheinen läßt. Ihre Malereien auf Seide waren jetzt zum ersten Mal in Köln zu sehen.
...

17.06.1994   Rhein-Zeitung: Optimismus in Region
...
Der Bonner Politprominenz gefielen die Kunstwerke der Meisenheimerin Hildegard Reiß. Sie stellt zur Zeit in der rheinland-pfälzischen Landesvertretung in Bonn aus. Während des Sommerfestes eröffneten Bundesratsminister Florian Gerster und Staatssekretär Wolfgang Rumpf die Ausstellung mit überwiegend großflächigen Exponaten. Sie seien "Ausdruck für den Optimismus in der Region".
...